VERBAND DEUTSCHER SCHULGEOGRAPHEN e.V.

Gemeinnütziger Verband für geowissenschaftliche, geoökologische und geographische Bildung sowie
          Nachhaltigkeitserziehung

       Landesverband  Berlin

 Startseite

Wetter

Berliner Bezirke

Zum Bundesverband

Wettbewerbe

Wettbewerbe fordern Schüler und Lehrer heraus, sie sind das Salz in der Suppe der Alltagsarbeit. Und obwohl es nicht immer einfach ist, bei überfüllten Rahmenlehrplänen, zusammengestrichenen Stundentafeln und gleichzeitiger Erhöhung der Pflichtstundenzahl auch noch Zeit außer der Reihe zu finden – was wäre die Suppe ohne Salz?

  

  • NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN - Landeswettbewerb

  • Am 6. März fanden in der Askanischen Oberschule die Berliner Landesmeisterschaften in diesem  Wettbewerb statt. Jeder Lehrer weiß, dass Organisation nicht vom Himmel fällt, gute Organisation schon gar nicht. Deshalb an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Beauftragte des Landesverbandes, Frau Jutta Dreßler. Sie, ihr Mann und die Helfer vom Askanischen Gymnasium organisierten die arbeitsintensive Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs sowie die gelungene Abschlussveranstaltung! Einen Bericht von der Veranstaltung mit einigen Bildern und der Liste der teilnehmenden Schulen und der Sieger finden Sie hier!

         

           NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN - Bundeswettbewerb: 30. Mai 2008 in Hamburg

  • Felix Thoma (12 Jahre, 7. Klasse , Schiller-Gymnasium) erreichte als jüngster Teilnehmer unter den       Landessiegern den fünften Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Dörthe Hagenguth

Am 30. Mai 2008 fand in Hamburg die Ermittlung des Bundessiegers im Wettbewerb NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN statt. Dieser Wettbewerb wird von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, dem Verlag WESTERMANN (Diercke-Atlas) sowie dem VERBAND DEUTSCHER SCHULGEOGRAPHEN e.V. organisiert. Das Finale der 17 Besten aus den 16 Bundesländern und dem Gewinner der deutschenSchulen im Ausland fand im Auditorium des Verlagshauses Gruner + Jahr statt.An diesem Wettbewerb nahmen insgesamt 249 000 Schülerinnen und Schüler der Altersstufe von 12 bis 16 Jahren teil, davon 16 470 aus Berlin.Der Landessieger aus Berlin, Felix Thoma (Schüler des Schiller-Gymnasiums), war mit zwölf Jahren der jüngste Finalist und erreichte einen respektablen fünften Platz.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung des Zeitschriften-Verlages

Zusammenstellung der Daten und Fakten des Wettbewerbs

Bilder vom Finale

Allgemeine  Informationen zu diesem Wettbewerb: www.nationalgeographic.de/wissen 

Diese ermitteln im aufwändig zelebrierten Bundesfinale in Hamburg alljährlich im Mai den Bundessieger. Die  Erst-platzierten der Jahre 2008 und 2009  werden die Bundesrepublik Deutschland auf internationaler Ebene bei der NATIONAL GEOGRAPHIC World Championship 2009 vertreten.

 

     www.nationalgeographic.de/wissen 

  

 

·       Jugend forscht – natürlich in Geographie

Der Verband Deutscher Schulgeographen e.V. unterstützt seit Jahren den Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ und den „Bundes-Umweltwettbewerb“ durch die Stiftung je eines Sonderpreises.

Informationen hierzu gibt unser Fachreferent: volker.huntemann@gmx.de

 https://www.jugend-forscht.de/

 

 

·       JANUS – der bilinguale Wettbewerb mit internationaler Dimension

Der Verband Deutscher Schulgeographen e.V. führt 2008 zum vierten Male den Wettbewerb JANUS - Geographie bilingual für Senior Secondary Students aus. Er hat das Ziel, die deutschen Preisträger zur Teilnahme am Geo-graphiewettbewerb „7th International Geography Olympiad 2008 (IGEO)“ der International Geographical Union (IGU) zu führen, die im Sommer 2008 in Tunesien stattfindet. Zur Teilnahme eingeladen sind Schülerinnen und Schüler deutscher Schulen, die zur Zeit der Geography Olympiad mindestens 16 und höchstens 19 Jahre alt sein werden. Die Bewerber müssen eine in englischer Sprache abgefasste geographische Studie mit Bezug zum aus-richtenden Staat der Geography Olympiad einreichen. - Infos unter  http:// www.erdkunde.com .

 

·       „Die schöne Gaia“ – der Innovationspreis der Schulgeographie

Die Frithjof-Voss-Stiftung vergibt alle zwei Jahre den „Innovationspreis für Schulgeographie“. -  Der Preis soll eine Schule auszeichnen, die sich in herausragender Weise und langfristig für die Förderung  wissenschaftsnaher geographischer Bildung einsetzt . 

Der Preis ist mit 2500 Euro und einer Statuette, benannt nach der griechischen Erdgöttin als „Die schöne Gaia“, dotiert. Die Statuette wird der ausgezeichneten Schule für die Dauer von zwei Jahren zur symbolischen Darstellung der Auszeichnung überlassen; sie wird dem folgenden Preisträger übergeben. Die Namen der ausgezeichneten Schulen werden in die Statue eingraviert. Das Preisgeld ist für Zwecke der weiteren Verbesserung und Förderung des geographischen Fachunterrichts der ausgezeichneten Schule zu verwenden.

Mit der Ausrichtung des Preises hat die Frithjof-Voss-Stiftung den Verband Deutscher Schulgeographen e.V. beauftragt. - Preisträger im Jahr 2007 ist das Otto-Hahn-Gymnasium in Karlsruhe.

Informationen hierzu sind abrufbar unter www.erdkunde.com .

  


Web Design
[Startseite] [Landesverband] [Institutionen der Geographie in Berlin] [Terminvorschau] [Wettbewerbe] [Unterricht] [Lehrerausbildung] [Geographie-Links] [Beitritt] [Archiv] [Bezirke] [Impressum]